Aktuelle Information zur Beratung:

Liebe Ratsuchenden, aufgrund von erhöhten Beratungsanfragen, Corona-bedingten Arbeitseinschränkungen und personellen Engpässen können wir bedauerlicherweise (voraussichtlich) bis zum 3. August 2020 keine neuen Beratungstermine vergeben. In dieser Zeit bearbeiten wir die bestehenden Fälle. Wenn möglich verweisen wir Beratungsanfragen an passende Beratungsstellen und Kooperationspartner*innen in Berlin. Es ist uns ein sehr wichtiges Anliegen, jede Person, die sich an uns wendet und jede Diskriminierung ernst zu nehmen und die qualitativ hohen Beratungsstandards aufrechtzuerhalten.
Die nächste offene Beratung findet (telefonisch) am Donnerstag, den 04.08.2020 von 15:00-17:00 Uhr unter der Nummer 0157 8510 6697 statt. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Ihnen im August wieder eine Beratung anzubieten. Ihr ADNB-Team

Dear Counselling Seekers, due to the increased number of inquiries, corona-related restrictions of our working conditions and shortage of personnel, we are unfortunately restrained from providing our counselling services until the 3rd of August 2020. Until then we are doing our best to process pending cases. When possible, cases will be referred to other suitable counselling- and cooperation partners. The next open consultation will take place over the phone on Thursday, August 4th, 2020 from 3:00 to 5:00 p.m. under the number 0157 8510 6697. We apologize for the inconvenience und sincerely hope for your understanding. We are looking forward to offer you consolations in August. Your ADNB-team

Zum Landesantidiskriminierungsgesetzt :

Das ADNB des TBB begrüßt die Verabschiedung des Landesantidiskriminierungsgesetzes (LADG)

LADG: Herzlichen Glückwunsch, Berlin! Mit besten Grüßen an die 15 weiteren Bundesländer

Gemeinsame Presseerklärung: Verabschiedung des LADG: Etappensieg für die Antidiskriminierungsarbeit?

Workshopshinweis 2020 - Save the Date!

in 2020 bieten wir wieder folgende Workshops:

Empowerment Workshop - Raum für Selbstbestimmung, Austausch und Visionen für Menschen of Color, und Menschen mit Rassismuserfahrungen - am 30.10-1.11.2020.

Rassismuskritik und kritisches Weißsein -Praxisreflexions- Workshop - am 10-11.10.2020.

Weitere Information über Ort, Zeiten und genaue Inhalte folgen in Kürze. Voranmeldungen nehmen wir gern jetzt schon unter adnb@tbb-berlin.de.

Cyber-Angriff auf TBB Server

Leider ist der TBB ist von einem Cyber-Angriff getroffen worden. Wir bitten Sie darum, auf Ihren E-Mail-Account aufzupassen und keine verdächtigten Inhalte anzuklicken oder herunterzuladen (Links oder ZIP-Dateien). Wenn Sie eine E-Mail bekommen, deren Inhalt für Sie keinen Sinn ergibt oder deren Formulierung Sie verdächtig finden, löschen Sie die E-Mail bitte sofort. Wir bemühen uns das Problem so schnell wie möglich zu lösen. Eine Strafanzeige wurde erstellt, und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen (Beratung durch Datenschutzfirma, Passwörter verändert, verbesserte Virusprogramme auf unsere PCs installiert). Wir entschuldigen uns für evtl. Umstände oder Schaden, den Sie davontragen könnten und danken Ihnen für Ihre Mithilfe. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Diskriminiert?

Wir sind eine nicht-staatliche und unabhängige Beratungsstelle primär für in Berlin lebende Menschen, die rassistische und damit zusammenhängende Diskriminierungserfahrungen machen (People of Color bzw. Schwarze Menschen, Muslim* innen, Sint* ezze und Rom* nja, Jüd*innen, Menschen mit Migrationsgeschichte, Fluchterfahrung und/oder andere)

Wir sind ein fachübergreifendes Team und beraten/unterstützen Sie, wenn Sie rassistisch oder aufgrund Ihrer Religion, Sprache, Ihres Geschlechts, als Trans*, Inter* oder Queere Person, wegen Behinderung, Klassenzugehörigkeit, Alter oder auch mehrfach diskriminiert werden/worden sind. Wir setzen uns für Ihre soziale, rechtliche und politische Gleichbehandlung ein.

Sie wurden diskriminiert? Was ist zu tun? Erste Hilfe für Ratsuchende

kostenfrei

Wir beraten kostenlos. Wir werden durch die Landesstelle für Gleichbehandlung-gegen Diskriminierung (LADS) aus dem Landesprogramm gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus des Senats von Berlin finanziert.

mehrsprachig

Unser Team spricht Deutsch, English, Türkçe, Rumänisch, Arabisch, Spanisch und עברית.

Wenn Ihre Sprache nicht dabei ist, finden wir Sprachmittler_innen.

parteilich

Wir ergreifen Partei für Sie. Wir vertreten Ihre Interessen.

vertraulich

Was wir besprechen, bleibt unter uns. Wir beraten auf Wunsch auch anonym.

Melden Sie Diskriminierung!

Über dieses Formular haben Sie die Möglichkeit uns Diskriminierungserfahrungen zu melden, sei es anonym oder persönlich.

Sitemap