Diskriminiert?

Wir sind eine nicht-staatliche und unabhängige Beratungsstelle primär für in Berlin lebende Menschen, die rassistische und damit zusammenhängende Diskriminierungserfahrungen machen (People of Color bzw. Schwarze Menschen, Muslime, Romnja*, Sintezza*, Jüd*innen, Menschen mit Migrationsgeschichte, Fluchterfahrung und/oder andere)

Wir sind ein fachübergreifendes Team und beraten/unterstützen Sie, wenn Sie rassistisch oder aufgrund Ihrer Religion, Sprache, Ihres Geschlechts, als Trans*, Inter* oder Queere Person, wegen Behinderung, Klassenzugehörigkeit, Alter oder auch mehrfach diskriminiert werden/worden sind. Wir setzen uns für Ihre soziale, rechtliche und politische Gleichbehandlung ein.

Sie wurden diskriminiert? Was ist zu tun? Erste Hilfe für Ratsuchende

Berliner Arbeitsgericht lässt im Kopftuchverfahren Berufung zu - Pressemitteilung des Bündnis #GegenBerufsverbot

Wir laden ein zum Workshop "Für Klassismus sensibilisieren"

Wie jedes Jahr bieten wir auch 2018 verschiedene Workshops an. Wir möchten euch herzlich zu unserem ersten Workshop in diesem Jahr am 16. und 17.6.2018 einladen. Wir freuen uns, dass Dirk Eilers für uns den Workshop "Für Klassismus sensiblisieren" trainieren wird. In unserem Flyer findet ihr mehr Informationen und das Anmeldeformular. Wir freuen uns auf Euch!

kostenfrei

Wir beraten kostenlos. Wir werden durch die Landesstelle für Gleichbehandlung-gegen Diskriminierung (LADS) aus dem Landesprogramm gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus des Senats von Berlin finanziert.

mehrsprachig

Unser Team spricht Deutsch, English, Türkçe, Castellano, Francais und עברית.

Wenn Ihre Sprache nicht dabei ist, finden wir Sprachmittler_innen.

parteilich

Wir ergreifen Partei für Sie. Wir vertreten Ihre Interessen.

vertraulich

Was wir besprechen, bleibt unter uns. Wir beraten auf Wunsch auch anonym.

Sitemap